Jugendkorbballturnier Erschwil

U16-Knaben holt sich den Turniersieg / u16-M├Ądchen sammelt Erfahrung

Vorbereitungsturnier Erschwil

u16-Knaben holen sich den Turniersieg

Traditionell begann für unsere Jugend die Rasensaison mit dem Vorbereitungsturnier in Erschwil. Wir starteten mit drei Mannschaften in zwei Kategorien. Schade war, dass unser Verein mit einem Mädchen und einen Knaben Team die Hälfte der Mannschaften in der U16 Kategorie stellte. Weil es nur vier Mannschaften gab, wurde der Turnsieger durch eine Doppelrunde ermittelt. Für unser neu zusammengewürfeltes u16 Knabenteam war das Turnier dennoch ein guter Leistungscheck, da uns mit Erschwil und Büsserach der Schweizermeister und der Vizeschweizermeister aus dem letzten Jahr gegenüber stand.

In den beiden Spielen gegen unsere Mädchenmannschaft liessen wir in der Verteidigung bewusst mehr zu, zogen aber in der Offensive unser Spiel durch. Vor allem die neuen, unerfahrenen Spieler kamen in dieser Partie zu viel Einsatzzeit und Korbchancen. Die beiden Partien gewannen wir durch körperliche Überlegenheit problemlos, obwohl die Mädels mit schönen Korbabschlüssen ein ums andere Mal einnetzen. Erwähnenswert ist, dass unser Neuling Chris in den beiden Partien 4 von 5 Weitwürfen versenkte und sich dadurch stark präsentieren konnte!

Im ersten Ernstkampf des Tages gegen Büsserach zeigte sich deutlich, dass wir noch ein zusammengewürfelter Haufen und noch (!) keine funktionierende Defensive haben. Die Struktur in der Verteidigung fehlte völlig. Dadurch liefen wir lange einem knappen Rückstand hinterher. Erst spät in der zweiten Halbzeit konnten wir die Partie drehen und mit einem Korb Vorsprung als Sieger vom Platz gehen. Den Sieg verdankten wir vor allem unserer starken Offensive. Diese war unteranderem so erfolgreich, da auch die drei Neuen Spieler Esmail, Sorush und Fabian sich schwere Pässe auf unser Centertrio zutrauten.
Im dritten Spiel stand uns mit Erschwil der Rekordjugendschweizer der letzten paar Jahre gegenüber. Auch wenn wir uns in den letzten Jahren ab und zu teuer verkauften, mussten wir immer Niederlagen einstecken. Das Ziel ist, dass sich dies in dieser Saison ändert. Doch in diesem Spiel sollte es einmal mehr nicht sein. Die gesamte Partie war auf beiden Seiten von Nervosität geprägt. Wir hatten einige Fehler in der Verteidigung und viele Ballverluste. Nur durch starke Abschlüsse unseres Spielmachers Phil verloren wir den Anschluss an die Erschwiler nicht. Da aber auch ihnen in der Offensive wenig gelang, konnten sie nie davon ziehen. Die Partie endete mit 3:3 unentschieden.

Im Anschluss an das Spiel gab es eine längere Partieanalyse. Es gab einiges zu besprechen vor allem mit den arrivierteren Spielern. Sie strahlten in der Partie zu wenig Sicherheit aus, wodurch die Neulinge noch Nervöser wurden. In der Rückrunde wollten wir dies besser machen.

Im zweiten Duell gegen Büsserach gerieten wir erneut schnell in Rückstand. Wir kämpften uns jedoch wieder zurück. In der Offensive gelang uns leider nicht sehr viel. Dafür stand unsere Defensive schon viel besser als in den Partien zuvor. Wir konnten das Spiel erneut knapp gewinnen.

Im letzten Spiel des Tages gegen Erschwil wurde der Turniersieger gesucht. Wir spielten von Beginn an sehr stark und gingen schnell mit vier Körben in Führung. Vor allem da Colin und Ivan unseren Starcenter Nikolai freiblockten und der Gegner oft zu spät kam. Dadurch resultieren viele Penaltys die wir meistens verwerten konnten. Gegen Ende der Partie wurde wir jedoch zu selbstgefällig und liessen den Gegner wieder auf einen Korb heran. In dieser Phase wurde das Team als Ganzes sehr Nervös und der Sieg schien uns zu entgleiten. Doch mit Timo unserem Held ;) hatten wir einen laufstarken Spieler mit einem absoluten Siegerwillen. Er konnte kurz nacheinander zwei Steals ergattern und lief den anderen im Alleingang um die Ohren. Es resultieren zwei schnelle Konterkörbe. Das brach dem Gegner endgültig das Genick und wir konnten als Turniersieger vom Platz gehen.

Fazit:
Wir haben heute gezeigt, dass in dieser Saison mit uns zu rechnen ist. Im Turnierverlauf steigerten wir uns stetig und wurden vor allem in der Defensive kompakter. Jeder im Team kennt seine Rolle und arbeitet daran diese zu perfektionieren. Die Coaches sind zudem davon überzeugt, dass das Potenzial bei weitem noch nicht ausgeschöpft ist!


Es spielten:
Nikolai Gschwind, Phil Bischof, Timo Held, Ivan Hürbi, Fabian Trösch, Sorush Rahimi, Esmail Gholami und Chris Javet und Colin Dattoli

Es coachten:
Michael Fischer und Jonathan Wittkowski

Fürs Team

---

u16-Mädchen sammelt Erfahrung

Auch die Mädchen nahmen am Vorbereitungsturnier von Erschwil teil. Leider starteten dieses Jahr insgesamt nur vier Mannschaften von welchen die Hälfte von uns gestellt wurden. Desweiteren waren wir die einzige Mannschaft welche ausschliesslich aus Mädchen bestand. Anbei möchte ich noch kurz erwähnen, dass die anderen Mannschaften aus dem letzt Jährigen u16 Schweizermeister und Vizemeister bestand. Kurz gesagt, die Chancen für einen ausgeglichenen Kamp standen eher schlecht. Deshalb sprachen wir bereits vor dem ersten Match mit unseren Mädchen ab, dass es am heutigem Tag nur um das sammeln von Erfahrung und Spass geht. Eine detailierte Zusammenfassung der Spiele möchte ich nicht liefern. Hin und wieder konnten wir im Angriff durch sensationelle Weitschüsse, aber auch gute Centerarbeit glänzen. Unser Aufbauspiel hat sich in den letzten Monat um einiges verbessert. Sichere und schnellere Pässe brachten uns an diesem Tag immer wieder Chancen, welche wir auch umsetzten konnte. Wie auch immer haben wir an diesem Turnier alle Spiele verloren. Für die Sommermeisterschaft haben wir jedoch die nötige Erfahrung gesammelt. Bis dahin heisst es aber trainieren, trainieren und trainieren.

Es coachten:

Benj Wittkowski

Fürs Team
Benj



Jonathan / Benj